BTG Z/17

Identifizierung und Umgang mit geflüchteten (unbgleitet/ begleitet) von Menschenhandel betroffenen Kindern und Jugendlichen

Referentin: Andrea Hitzke - Geschäftsführerin Dortmunder Mitternachtsmission e.V.

 

Die Zahl von unbegleiteten minderjährigen Geflüchteten ist in Deutschland stark angestiegen und viele unter ihnen sind von Menschenhandel betroffen. Wie erkennen Einrichtungen der Jugendhilfe und Fachleute wie z.B. Vormünder und pädagogische Fachkräfte, die mit betroffenen Kindern in Kontakt treten, einen Fall von Menschenhandel? Welche speziellen Schutzmechanismen müssen bedacht werden, um ein kindgerechtes Gerichtsverfahren zu gewährleisten und welcher rechtliche Rahmen besteht?

 

ECPAT Deutschland stärkt das Bewusstsein für Menschenhandel und Ausbeutung und vermittelt Instrumente zur Identifizierung von und für den Umgang mit Betroffenen. Die Teilnehmenden erarbeiten gemeinsam Handlungsoptionen und diskutieren, welche Kooperationen notwendig sind, um passende Unterstützung für betroffene Kinder und Jugendliche zu gewährleisten.

 

 

Seminargebühr. nur € 15,00 - keine Ermäßigung und Rabattmöglichkeiten!

 

Reisekosten werden nach Vorlage der Original-Belege übernommen.

       

Termin: Donnerstag, 6. April 2017

Uhrzeit: 10:30 Uhr bis 16:30 Uhr (8 U-Stunden)

Ort: Nürnberg - Kleecenter